PEVO PRESSE

Ausstellung "Schau mir in die Hüttn" 15.04.15 / Krailling

"Kunst im Einklang mit Poesie". Ich bin ein Pelikan: Erika Kiechle-Klemt und PEVO haben gemeinsam ein feinsinniges Buch herausgebracht. Witzige, ernsthafte, skurrile Kompositionen, die die vielen Facetten des Lebens aufgreifen.

Münchner Merkur, Das Würmtal, 16.10.2013

 

"Erika Kiechle-Klemt und Peter Vogel präsentieren ihr Buch"

"Den Ausgangspunkt der Zusammenarbeit, die vor etwa einem Dreivierteljahr bei einem gemeinsamen Mittagessen verabredet wurde, bilden Klemts Bilder: Fotografien, die sie stark verfremdet, oft bis ins Surreale. Aus diesen "Fotografien" hat sich Vogel herausgepickt, was ihn "angesprungen hat" und kurze Gedichte dazu geschrieben, im Zug, im Auto, wo immer die Ideen grade aufschimmerten. Um das Sein, um Gefühlslandschaften, Liebe, Angst, Hoffnung, kreisen die beiden."

Süddeutsche Zeitung, München-West, 10.10.2013

 

"Aus dem Diktat der Zahlen ins Reich der Farben ...

Am liebsten malt er Elefanten. Rote Elefanten, rosa Elefanten, in der Hängematte, auf dem Kettenkarussell, auf einem Dampfersteg am Ammersee. Diese "ganz sanfte Kraft, die nicht mit der Brechstange daherkommt", fasziniert ihn an den Dickhäutern. Zum Elefantenmotiv sind, vor allem in den vergangenen beiden Jahren, noch andere hinzugekommen. "Der Jodler" zum Beispiel entstand, nachdem bekannt geworden war, dass Edvard Munchs Gemälde "Der Schrei" für 120 Millionen Dollar versteigert wurde - und vermutlich auf immer in einem Stahltresor verschwindet. "Da dacht´ ich, das braucht eine Antwort, einen befreienden Schrei. Was wäre da besser als ein Jodler?", fragt Pevo verschmitzt ... "

Süddeutsche Zeitung, München-West 06.03.2013

 

"Wer glaubte, Märchenstunden seien nur etwas für Kinder, der kannte "Pevo" und seine Fantasie noch nicht. Peter Vogels Märchen sind wie seine Bilder nicht nur unterhaltsam. Sie sind Allegorien auf unsere heutige Gesellschaft.

Isar-Loisachbote 04.12.2012 - Hinter dem Ja-aber-Land

 

"Was soll herauskommen, wenn ein Kämmerer das Malen beginnt? Malen nach Zahlen, könnte man spöttisch vermuten. Doch nicht bei Peter Vogel. Der Herrschinger ist ein begeisterter Künstler. Jetzt hat er sogar ein Buch geschrieben - über König Rüssel.

... PEVOs Lieblingsobjekt ist der Elefant, das zentrale Motiv vieler seiner Bilder. Ein Dickhäuter ist auch der Hauptdarsteller seines ersten Buches. "Die fabelhafte Geschichte von König Rüssel I. in Wort und Bild". Dieses kommt zwar leicht und locker im Märchenstil daher, ist aber im Grunde ein Plädoyer für die Entschleunigung des Alltags, denn König Rüssel leidet unter Burnout..."  

Münchner Merkur, Bayernteil 27.11.2012

DER MENSCH DES TAGES

 

"Planeggs Kämmerer Peter Vogel erzählt in seinem ersten Buch eine märchenhafte Geschichte zum Thema Burnout. Kämmerer, Maler und jetzt auch Autor: Peter Vogel hat viele Talente. Sein erstes Buch "Die fabelhafte Geschichte von König Rüssel I." hat er fantasievoll selbst illustriert."

Münchner Merkur, Würmtalausgabe 8.11.2012

 

"Wenn PeVo über den Haushalt spricht. Der Planegger Kämmerer Peter Vogel ist ein außergewöhnlicher Mann. Er verfügt über großes kreatives Talent, versteht sich aber auch auf Zahlen und Bilanzen ... . Was Vogel dabei regelmäßig bietet, ist gleichsam Lyrik, Kabarett und nüchterne Kameralistik. Der Mann ist eben mit vielen Talenten gesegnet."

Münchner Merkur, Würmtalausgabe 8.11.2012

PEVO-News

PEVO & Äl - I hob hob an Blues Bruada:       20.10.17 Hanza Brettl in Tegernheim                     21.10.17 Gasthof zur Post in Herrsching

Englische Übersetzung von König Rüssel I. als e-Book bei Neobooks Amazon usw.
Englische Übersetzung von König Rüssel I. als e-Book bei Neobooks Amazon usw.
Sei frei NARR
Sei frei NARR